Buddha Bowl mit Reis Lachs Avocado, Sushi Bowl, Rice BowlEgal wie man es nennen mag – Buddha Bowl, Rice Bowl, Sushi Bowl oder Healthy Bowl (…), um die leckeren „Bowls“ kommt man aktuell nicht herum. Und das ist auch gut so! So vielfältig, lecker und gesund sind sie die perfekte Mahlzeit. Eine gute Mischung aus Proteinen, Kohlenhydraten, guten Fetten und Vitaminen macht eine gesunde Buddha Bowl aus. Jedoch gibt es DAS eine Rezept für die perfekte Buddha Bowl nicht. Jeder kann sich mit seinem persönlichen Mix aus guten Zutaten die eigene Lieblingsvariante erstellen – lediglich auf die Balance kommt es an. Meine Lieblings-Bowl möchte ich euch heute vorstellen….

Buddha Bowl mit Lachs & Avocado

Auch bei der Kreation meiner Buddha Bowl habe ich mich an dem Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten, guten Fetten und Vitaminen ortientiert. Inspiriert hat mich außerdem mein Lieblingssushi: Lachs mit Avocado und Frischkäse. Somit habe ich letztendlich zu diesen Zutaten gegriffen:

Zutaten für 2 Buddha Bowls
  • 1,5 Tassen Sushi Reis oder Basmati Reis
  • 150g Lachs (geräuchert oder in Sashimi-Qualität)
  • 1-2 Avocado
  • 1-2 EL Frischkäse
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 100g Spinat
  • Wasabipaste
  • rosa Pfeffer
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • Sojasauce

Darüber hinaus benötigst du eine schöne Schale zum Mixen der Zutaten. Hierfür eigenet sich zum Beispiel die Größe einer Müsli oder kleineren Salatschale.

Zubereitung
  1. Reis nach Packungsanweisung garen.
  2. Spinat waschen und ca. 6 Minuten in ein wenig Wasser garen. Anschließend gut abtropfen lassen und ggf. ausdrücken.
  3. Für die Avocado-Frischkäse-Creme: Eine der beiden Avocados auslöffeln und in einer Schüssel zerdrücken. Frischkäse hinzugeben und miteinandern verühren oder pürieren. Die Creme nach Belieben mit Salz, Pfeffer und ein wenig Wasabipaste würzen.
  4. Die übrige Avocado vierteln und in Streifen oder Würfel schneiden.
  5. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden.
  6. Lachs in Sojasauce einlegen oder Sojasauce anschließend über die Zutaten geben.
  7. Zutaten zusammen in die Schale geben und hübsch anrichten 🙂 – Fertig!

Guten Appetit!

buddha bowl rice bowl sushi bowl lachs avocado

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, habe ich euch hier noch ein paar schöne Schalen herausgesucht, die sich ideal für eine schöne Buddha Bowl eignen. Besonders die Exemplare von Anthropologie und Bloomingville haben es mir angetan!

Lasst es euch schmecken!
Liebste Grüße,
Eure Ina ♥

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse jetzt keinen Blog Beitrag mehr!